Bei Hämorrhoiden Arzt aufsuchen? Wann es nötig ist und welcher Arzt der richtige ist!

Hämorrhoiden sind immer noch ein gesellschaftliches Tabu und viele fragen sich, ob ein Besuch beim Hausarzt wirklich notwendig ist und welcher Arzt wirklich helfen kann.

Wann muss ich nun also zum Hämorrhoiden Arzt und mich untersuchen lassen? Viele Menschen, die an Hämorrhoiden leiden, schämen sich sehr dafür und möchten das Aufsuchen eines Arztes am liebsten vermeiden.

Doch wann sollte man sich zu diesem begeben und welcher ist denn überhaupt der richtige Hämorrhoiden Arzt? Darum geht es in diesem Artikel.

Wichtig ist, dass man versteht, dass man mit diesem Leiden nicht alleine ist und seine Schamgefühl hinter sich lässt. Leicht fällt dies, wenn man sich klar macht, dass im Durchschnitt jeder zweite bis dritte Mensch im Alter zwischen 20 und 60 schon einmal mit Hämorrhoiden oder anderen ähnlichen Enddarmkrankheiten in Berührung gekommen ist. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass du nichts davon weißt und es vielleicht sogar verwunderlich findest, da du niemals aus deinem Bekanntenkreis gehört hast, dass jemand an Hämorrhoiden gelitten hat. Das ist aber völlig normal, denn auch für andere Menschen ist dieses Thema nicht angenehm. Es erklärt sich also von selbst, dass es ein Problem vieler Menschen ist, aber kaum jemand effektiv dagegen vorgeht oder einen Arzt aufsuchen möchte. Sehr interessant ist, dass es für Hämorrhoiden vergleichsweise schnelle und effektive Behandlungsmaßnahmen gibt, doch dazu später mehr.

Wann zum Hämorrhoiden Arzt?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit fragst du dich jetzt auch, wann und ob du überhaupt einen Hämorrhoiden Arzt aufsuchen solltest und ob man Hämorrhoiden nicht auch allein zu Hause mit irgendeinem Hausmittel behandeln kann?

Grundsätzlich kann man Hämorrhoiden auch ohne Arzt heilen, sofern sie noch nicht so weit fortgeschritten sind, dass sie extrem bluten oder sogar schon außerhalb des Analkanals liegen.

Es ist sogar ratsam die Behandlung selbst zu begleiten, ohne sich dabei nur auf einen Hämorrhoiden Arzt zu verlassen. Denn dieser wird in den meisten Fällen nichts anderes machen, als deine Symptome zu bekämpfen. Genau das ist das große Problem, weshalb die meisten Menschen selbst nach dem Besuch beim Arzt immer wieder an Hämorrhoiden leiden und sie nur kurzfristig loswerden.

Entweder der Arzt entfernt die Hämorrhoiden durch eine OP oder er verschreibt dir eine Salbe bzw. irgendwelche Tabletten. Beides kann natürlich helfen wird aber nicht die Ursache der Hämorrhoiden beseitigen, was dazu führen wird, dass die Hämorrhoiden wieder kommen. Es ähnlich wie wenn Psychologen Stimmungsaufheller gegen Depressionen verschreiben. Kurzfristig werden die Probleme gelöst, doch langfristig werden nur die Symptome beseitigt, die Ursachen bleiben und die Beschwerden kommen deshalb wieder zurück. Deshalb können Hämorrhoiden einzig dadurch geheilt werden, dass du einige wichtige und entscheidende Gewohnheiten veränderst - doch dazu später auch mehr.

Klartext: Wann solltest du auf jeden Fall einen Hämorrhoiden Arzt aufsuchen, um erste Verbesserungen hervorzurufen? Wenn du starke Schmerzen beim Stuhlgang hast und merkst, das die Hämorrhoiden deine Lebensqualität stark beeinflussen. Ein Besuch beim Arzt kann nie schaden, vor allem, um eventuelle schlimmere Krankheiten zu erkennen oder dementsprechend auszuschließen.

Aber ich möchte noch einmal ganz klar betonen, das du dich auf jeden Fall mit den Ursachen deiner Hämorrhoiden auseinandersetzen solltest. Wenn die Symptome stärker zu werden, kannst du zum passenden Hämorrhoiden Arzt gehen. Vergiss aber nicht, auch selbst daran zu arbeiten, damit du nicht nur an den Symptomen, sondern an den Ursachen arbeitest.

Wie du deine Hämorrhoiden auf natürliche Art und Weise loswirst, erfährst du hier.

 

Welcher Arzt bei Hämorrhoiden konsultiert werden muss?

Du frägst dich bei Hämorrhoiden welcher Arzt der geeignete ist, etwas so Intimes zu behandeln. Am liebsten würden die meisten Menschen bei dieser Beschwerde, gar keinen Arzt besuchen. Schließlich redet niemand gerne über die Komplikationen die er beim Afterausgang hat. Viele haben auch Angst vor den Untersuchungen, doch genau das ist falsch. Denn bei einem Verdacht auf Hämorrhoiden sollte der Weg zum Arzt schnellstmöglich gesucht werden. Denn Anfangs lassen sie sich noch am einfachsten behandeln. Ein Arzt kann exakt feststellen um was es sich handelt, und wie es weitergehen soll. Mache dich gefasst auf Intime Fragen, beispielsweise was deine Essgewohnheiten sind oder wie dien Stuhlgang aussieht.

Der Arzt wird anschließend deinen After begutachten und fühlen. Falls die Hämorrhoiden tief liegen muss eine Afterspiegelung durchgeführt werden. Hier werden der Kanal des Afters und die Schleimhaut mit einem relativ kleinen Rohr durchsucht. Somit lassen sich alle Ursachen feststellen, und auch ob es sich um eine schlimmere Krankheit handelt. Auch wenn es für dich persönlich unangenehm ist, für den Arzt ist es Routine.

Die Diagnose

Die Diagnose und auch die Behandlung von Hämorrhoiden ist bei weitem nicht so schlimm, wie die meisten Menschen denken. Zumindest ist es nicht so schlimm wie sich Monate, oder gar Jahre mit dieser Krankheit herumzuschlagen. Doch bei der Frage: Ich habe Hämorrhoiden welcher Arzt ist geeignet, lässt sich folgendes sagen. Zuerst solltest du den Hausarzt aufsuchen den du bereits vertraust, und bei dem du dich wohlfühlst dieses Intime Problem zu teilen. Ist es ein Mann der sein Handwerk beherrscht, wird er Hämorrhoiden ohne Probleme erkennen, und wissen wie vorzugehen ist. 

Ist das Hämorrhoiden-Problem zu komplex, wirst du weiterverwiesen. Entweder zu einem Coloproktologen oder einem Proktologen. Diese sind auf Anal- und Darmbeschwerden spezialisiert.

Fachärzte für Hämorrhoiden

Bei der Frage, ich habe Hämorrhoiden welcher Arzt, lässt sich also sagen, ist es erstmal nicht relevant welchen du aufsuchst. Du wirst je nach Schwere der Krankheit zu jemand weitergeleitet der dir weiterhelfen kann. Wahrscheinlich ist das auch schon dein Hausarzt. Wichtig ist nur dass du dich überhaupt traust den ersten Schritt zu wagen, bevor die Beschwerden schlimmer werden. 

Arzt suchen

Falls dir das Thema aber so peinlich ist, dass du so wenigen Leuten wie möglich davon erzählen möchtest, gibt es noch ein paar Dinge die du bei der Arzt-Wahl beachten kannst. Wie wir bereits wissen kommen behandeln viele Ärzte Hämorrhoidalleiden. Der Typische Patient kann aber natürlich nicht wissen, ob auch sein eigener Hausarzt einer davon ist. Also kannst du direkt den Schritt zum bereits oben genannten Proktologen machen, falls dir das lieber ist. Proktologen sind auch Ärzte die aber eine Weiterbildung gemacht haben. Somit haben sie noch weitere Qualifikationen in diesem Bereich und sind Enddarmspezialisten.

In der Weiterbildung lernen die Ärzte, wie sie mit Erkrankungen oder Verletzungen im Bereich des Mastdarms und Afters umgehen. Sie wissen wie man die Beckenbodenmuskulatur behandelt und auch wie Erkrankungen dort, vorzubeugen sind. Häufige Erkrankungen in diesem Bereich sind Analekzeme, Geschlechtskrankheiten und auch Hautkrankheiten.

Arzt auswählen

Es ist nicht schwierig einen qualifizierten Proktologen zu finden, wenn du dir die Frage stellst, bei Hämorrhoiden welcher Arzt. Eine einfache Suche im Internet wird dir helfen Ärzte zu finden die Proktologen sind. Schließlich müssen die Ärzte schriftlich zeigen, dass sie genügend Wissen in diesen Bereichen haben. Diese 3 Bereiche sind gemeint: Internistisch, chirurgisch und dermatologisch. Hämorrhoidalleiden werden in diesen 3 Bereichen abgedeckt. Da die Gefäßpolster sich ja am Ausgang des Mastdarms befinden, sind sie eine innere Erkrankungen. Die Sekrete die sie absondern, führen zu Hautveränderungen am Hintern. Um Hämorrhoiden erfolgreich zu behandeln zu können sind des Weiteren operative Fähigkeit gefordert. Suche einen Arzt im Netz in deiner Nähe, der diese Qualifikationen hat, um sofort richtig zu fahren.

 

Fazit:

Wenn du dir unsicher bist und nicht weißt, was du tun sollst, wie stark deine Hämorrhoiden ausgeprägt sind oder du einfach schon große Probleme bei der Beeinträchtigung deiner Lebensqualität hast, dann solltest du einen Hämorrhoiden Arztaufsuchen. Dieser sollte dir zumindest sagen können was du tun sollst und/oder ob eine Operation deiner Hämorrhoiden vonnöten ist. Außerdem kann dir der Arzt Salben oder Tabletten verschreiben, die dir etwas Zeit verschaffen, deine Schmerzen mindern und die Symptome etwas abklingen lassen. Mann muss dennoch ehrlicherweise sagen, dass dir diese Mittel nicht langfristig gegen Hämorrhoiden helfen und auch in keinem Fall die Ursachen des Problems lösen. Also solltest du dich dringend damit auseinandersetzen, diese herauszufinden (gern auch mit dem Hämorrhoiden Arzt zusammen) und zu beseitigen. Die Ursache für deine Hämorrhoiden kann sehr vielseitig sein und in manchen Fällen logischer erscheinen, als du zunächst denkst. In den meisten Fällen lässt sie sich auf einen allgemein ungesunden Lebensstil zurückführen, welcher dementsprechend verändert werden sollte.

Hämmorrhoiden

 Made in Germany