Hämorrhoiden bluten plötzlich: Wie man das Bluten behandeln und stoppen kann

Viele Menschen bekommen einen Schock, wenn sie Blut im Stuhl erkennen. Wenn jedoch ihre Hämorrhoiden buten, dann ist das meist harmlos.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob ihre Hämorrhoiden bluten, oder doch etwas anderes, schauen Sie sich hier diesen Beitrag an. Sobald Sie sich sicher sind, dass Ihre Hämorrhoiden bluten, dann können Sie jetzt weiterlesen.

Wann bluten Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden bluten vor allem dann, wenn die Erkrankung bereits fortgeschritten ist und, wenn die Hämorrhoiden nach außen gestülpt sind oder nach einer Geburt. Aufgrund von Reibung an den Problemzonen und starkem Pressen während des Stuhlgangs lösen sie häufig Blutungen aus.

Das Blut wird dann meist am Toilettenpapier, in der Toilette oder im Stuhl selbst vorgefunden.

Wenn das vorgefundene Blut hellrotes bis rosafarbenen ist und während des Toilettengangs vorgefunden wird, handelt es sich meist um Hämorrhoiden. Auch, wenn das Bluten ohne Schmerzen vonstatten geht, ist das ein gutes Zeichen. Bei dunklem bis schwarzen Blut (Teerstuhl) sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden. Dann können nämlich andere Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes vorliegen.

Wenn Hämorrhoiden immer wieder und häufig bluten, kann auf Dauer sogar eine anhaltende Blutarmut entstehen, was zu Müdigkeit und Schwindel führt.

Daher sollten Sie jetzt unbedingt erfahren, was sie tun können, um das Hämorrhoiden Bluten zu behandeln und zu stoppen.

Hämorrhoiden Bluten behandeln

Für die Behandlung von Hämorrhoiden Bluten durch einen Arzt, kommen meistens Salben mit blutstillende, entzündungshemmende und antibakterielle Wirkstoffe, zum Einsatz. 

Aber auch Hämorrhoiden Kissen, Sitzbäder, Zäpfchen und unzählige Hausmittel können sehr stark helfen. Gerade Hausmittel gibt es viele, die gute Resultate bringen.

Blutungen stoppen - Was tun?

Um Hämorrhoiden Bluten zu stoppen können spezielle Salben und Cremes genutzt werden, welche die Blutgefäße zusammenziehen. Welche Salbe kann man nutzen? Die beste Salbe finden Sie hier direkt auf Amazon.

Ein weiteres Hausmittel, um Hämorrhoiden Bluten sofort zu lindern ist Kühlen. Legen Sie sich ein oder mehrere Kühl-Kissen an den Analbereich für 5-15 Minuten. Die Kälte zieht die Blutgefäße zusammen und verhindert so das Bluten. Kühlen Sie Ihre Hämorrhoiden.

Außerdem ist es wichtig, kein herkömmliches Toilettenpapier mehr zu nutzen. Diese fördern nämlich das Hämorrhoiden Bluten immer wieder massiv. Statt dessen sollte man feuchtes Toilettenpapier verwenden und beim Abwischen behutsam tupfen, statt wischen.

Langfristig sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung, also eine ballaststoff- und vitamin-haltige Nahrung achten. Auch regelmäßig Sport treiben und viel trinken ist sehr wichtig.

Hämorrhoiden Bluten - Dauer und Häufigkeit

Wenn die Blutungen plötzlich aufgetreten sind und nicht ab und zu vorkommen, fragen Sie sich sicher, wie lange das Bluten noch andauern wird.

Normalerweise leitet der Körper die Wundheilung bei blutenden Hämorrhoiden von alleine ein, sodass die Blutungen mit der Zeit von alleine verschwinden. Solange jedoch die Hämorrhoiden nicht geheilt wurden, werden sie auch immer wieder plötzlich bluten.

Hämorrhoiden im 1.- oder 2.Stadium bluten eher selten. Hämorrhoiden im 3.- und 4. Stadium können jedoch häufiger bluten, da diese durch Reibung, Kratzen und Pressen auf der Toilette viel intensiver gereizt werden.

 Made in Germany