Warum die Cremes, Salben und Zäpfchen gegen Hämorrhoiden nicht langfristig wirken

 

Auf dem Markt existieren viele verschiedenen Produkte gegen Hämorrhoiden. Dazu gehören zahlreiche Cremes, Salben und Zäpfchen. Die Präparate enthalten Wirkstoffe gegen Entzündungen wie Hamamelis (pflanzlich), Bufexamac oder kortisonhaltige Substanzen. Bei Kortison Salben ist jedoch Vorsicht geboten, da sie die Entstehung von Pilzerkrankungen des Darms erleichtern und viele Nebenwirkungen einer Glashaut, einer Form von Akne oder roten Äderchen zur Folge haben kann.

Cremes, Zäpfchen und Salben helfen Ihnen kurzfristig dabei, die Schmerzen und das Hämorrhoiden Bluten zu lindern, ersetzen jedoch keine langfristige Umstellung ihrer Lebensweise. Zahlreiche Studien belegen, dass die Hämorrhoiden bereits wenige Wochen nach Absetzung von Salben, Cremes und/oder Zäpfchen wieder kommen, sofern sie dadurch überhaupt verschwinden. Gerade Drogerie-Produkte (zb. von Rossmann oder DM) helfen Ihnen nicht. Wenn Sie sich dazu entscheiden, eine Salbe, Creme oder Zäpfchen gegen Hämorrhoiden zu kaufen, lassen Sie sich in jedem Fall von einem Arzt oder Apotheker beraten.

 Made in Germany