5 entscheidende Symptome und Anzeichen von Hämorrhoiden

Die Symptome von Hämorrhoiden sind vielfältig und hängen von dem Schweregrad der vorherrschenden Hämorrhoiden-Erkrankung ab. Die Anzeichen können auch auf andere, oft ernste Erkrankungen hindeuten und sollten daher von einem Arzt untersucht werden, sofern sie nicht mit einer Behandlung gegen Hämorrhoiden gelindert werden können.

Hämorrhoiden ersten Grades verursachen, gerade in ihrer Anfangsphase, keine Beschwerden. Erste Anzeichen werden dann durch gelegentlich auftretendes hellrotes Blut auf dem Stuhl oder dem Toilettenpapier bemerkt. Dieses Blut entsteht dadurch, dass fester Kot die geschwollenen Gefäßpolster verletzt.

Hämorrhoiden zweiten Grades äußern sich dadurch, dass die Blutungen während der Stuhlentleerung verstärken und sich zusätzlich aus dem After tropfend bemerkbar machen. Sehr oft tritt auch ein Afterjucken, welches extrem stören kann und dann verstärkt auftritt, wenn der Betroffene stark behaart ist, vermehrt zum Schwitzen neigt, Alkohol oder Drogen missbraucht oder Medikamente falsch genutzt hat. Seltener tritt parallel auch ein starkes Brennen und Nässen auf. Häufiger jedoch treten Schmerzen bei der Entleerung auf, die sich verschlimmern können, wenn der Schließmuskel die Hämorrhoiden einklemmt. 

Viele Patienten haben dann das Gefühl einer unvollständigen Entleerung oder eines Fremdkörpers.

Bei Hämorrhoiden 3.- und 4- Grades verstärken sich die Symptome und Schmerzen und der Druck auf den Analkanal ist dauerhaft. Außerdem können gefährliche Entzündungen auftreten. Das Gefühl der unvollständigen Entleerung und Fremdkörpergefühl wird ebenfalls stärker. Das führt dazu, dass das Bedürfnis, auf die Toilette gehen zu müssen, öfter eintritt, das Pressen auf dem Klo stärker durchgeführt wird und die Blutungen stärker werden.

Ein sehr hinderliches Symptom bei Hämorrhoiden dritten Grades ist, dass das Schließmuskelsystem nicht mehr vollständig funktioniert. Das führt dazu, dass Darmgase und Kot in einigen Situationen, wie Lachen, Niesen und Husten, nicht mehr zurück halten kann (Inkontinenz).

Wollen Sie Ihre Hämorrhoiden endlich überwinden?

Sie werden noch heute erfahren, was Sie jetzt tun müssen, damit Sie Ihr Hämorrhoidalleiden nicht nur beseitigen, sondern auch dauerhaft fernhalten. Es geht nicht von heute auf morgen und es gibt auch kein bestimmtes Hausmittel, das sie verwenden müssen. Allerdings können Sie Ihre Hämorrhoiden auf eine andere Art und Weise viel schneller loswerden, als Sie gerade vielleicht denken. 

Klicken Sie dazu einfach hier und erfahren Sie, was sie heute noch tun können, um Ihre Hämorrhoiden selbst zu behandeln.

Hämmorrhoiden

 Made in Germany